0 0
Pfälzer Zwiebelkuchen

Bei Social Media teilen:

Oder einfach die URL kopieren und teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
700 g Zwiebel
300 g Creme Fraîche oder Schmand
3 Eier
1 EL Kümmel
Salz
Pfeffer
Für den Teig:
250 g Mehl
50 g Roggenmehl
12 g Hefe
6 EL Milch lauwarm
1 Prise Salz
125 g Butter
Optional:
5 EL Semmelbrösel
150 g Speck

Pfälzer Zwiebelkuchen

Merkmale:
  • herzhaft
  • vegetarisch
Cuisine:

    Zwibbelkuche mit Federweißer - im Herbst ein Muss!

    • 70 Min.
    • Portionen: 6
    • Mittel

    Zutaten

    • Für den Teig:

    • Optional:

    Anleitung

    Teilen

    Der „Zwibbelkuche“, wie er im Hessischen und in der Pfalz heißt, ist aus der Herbstsaison kaum wegzudenken. Kaum wird der erste Federweißer verkauft, sprießen auch die Zwiebelkuchen-Stände auf den Marktplätzen von Mainz bis Frankfurt, von Neustadt bis Koblenz. Auch im Schwäbischen ist der Zwiebelkuchen oder die Filder-Variante Krautkuchen mit dem bekannten Spitzkohl ein sehr bekanntes Gericht im Herbst. In Frankreich nennt sich der Kuchen Tarte à l’oignons und ist vor allem im Elsass hervorragend!

    Weinempfehlung: Der schon erwähnte Federweißer oder „Neue Wein“ ist ein perfekter Begleiter für den herzhaften Kuchen, aber auch ein gutbürgerlicher Trollinger wird gerne getrunken, natürlich stilecht aus einem „Viertele“!

    Schritte

    1
    Erledigt

    Zuerst den Hefeteig vorbereiten: Die Hefe in die zimmerwarme Milch einrühren und ein paar Minuten vorgehen lassen. Mehl und Roggenmehl auf der Arbeitsplatte aufhäufen, eine Mulde bilden und die Butter in kleinen Stücken außen herum legen. Die Hefe-Milch in die Mulde gießen. Eine Prise Salz darüber streuen und alles gut verkneten. Danach mind. 1/2 Stunde, besser länger, gehen lassen.

    2
    Erledigt

    Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden.

    3
    Erledigt

    Zwiebeln andünsten, bis sie zumindest glasig, besser schon ein wenig golden sind. Wenn ihr Speck im Kuchen haben möchtet, gebt diesen mit in die Pfanne und dünstet ihn mit.

    4
    Erledigt

    Ofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen.

    5
    Erledigt

    Eier, Creme Fraîche und Kümmel verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    6
    Erledigt

    Den Hefeteig ausrollen und die gedünsteten Zwiebeln darauf verteilen. Ihr könnt eine Schicht Semmelbrösel zwischen Teig und Zwiebeln geben, um ein Durchweichen des Teiges zu vermeiden.

    7
    Erledigt

    Die Eier-Creme gleichmäßig über den Zwiebeln verteilen. Ggf. noch ein wenig Kümmel darüber streuen.

    8
    Erledigt

    Zwiebelkuchen für 40 Min. bei 180° C im Backofen bei Ober-/Unterhitze backen. Es hilft, für die erste Hälfte der Backzeit eine Alufolie mit der glänzenden Seite nach oben auf das Blech zu spannen. Damit verhindert ihr, dass der Kuchen schon zu dunkel wird, während er innen noch roh ist. Lauwarm servieren.

    9
    Erledigt

    Für eine kernigere Variante mischt ein wenig Roggenmehl in den Teig, aber nicht zu viel, damit er noch gut gehen kann. 50 g ist bereits eine gute Menge.

    Steinpilz-Creme-Süppchen - Vino Culinario
    vorheriges
    Steinpilz-Süppchen mit Weißwein
    Kabeljaufilet mit Spargel und Sauce Hollandaise - Vino Culinario
    nächstes
    Kabeljau mit Spargel und Weißwein-Hollandaise
    Steinpilz-Creme-Süppchen - Vino Culinario
    vorheriges
    Steinpilz-Süppchen mit Weißwein
    Kabeljaufilet mit Spargel und Sauce Hollandaise - Vino Culinario
    nächstes
    Kabeljau mit Spargel und Weißwein-Hollandaise

    Kommentar hinzufügen

    Search
    Generic filters