0 1
Ukrainischer Borschtsch

Bei Social Media teilen:

Oder einfach die URL kopieren und teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
Für die Rinderbrühe:
500 g Rindfleisch mit Knochen
150 g Sellerie (Knolle)
2 Karotten
2 Zwiebeln
2 Blätter Lorbeer
5 Körner Pfeffer
3 Körner Piment
1 Bund Petersilie
3 Körner Wacholderbeeren
Salz
Für den Borschtsch:
300 g Rote Bete
300 g Weißkohl
300 g Kartoffeln (festkochend)
2 Karotten
400 g Tomaten
1 Bund Petersilie
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehe
1 EL Tomatenmark
Salz
schwarzer Pfeffer
3 EL Weißweinessig
Zum Servieren:
Schmand
Roggentoast
Petersilie

Ukrainischer Borschtsch

Merkmale:
  • Fleischgericht
  • herzhaft

Borschtsch - die wohltuende "rote" Suppe ist ein Klassiker der ukrainischen und osteuropäischen Küche und hat es sogar auf die ukrainische Briefmarke geschafft!

  • 4 Std. (1 Std. Vorbereitung, 3 Std. köcheln lassen)
  • Portionen: 4
  • Mittel

Zutaten

  • Für die Rinderbrühe:

  • Für den Borschtsch:

  • Zum Servieren:

Anleitung

Teilen

Die osteuropäische Küche ist vielfältig und schmackhaft – und häufig basieren die Gerichte auf bodenständigen, ursprünglichen Zutaten – wie das ukrainische „Nationalgericht“, der Borschtsch. Eine wunderbare Grundlage für eine gesunde, regionale und saisonale Ernährung: Viel Gemüse, allen voran die rote Bete und der Weißkohl, eine geruhsame Zubereitung und vermutlich das geheime Familienrezept der Babuschka machen den Borschtsch zu einem Wohlfühlgericht für die kalten Jahreszeiten.
Wenn ihr hinsichtlich des Gemüse-Wasser-Verhältnisses unsicher seid, folgt einfach der ukrainischen Empfehlung: Der Kochlöffel muss im Eintopf stehen können! 🙂

Weinempfehlung: Für die erdig-soliden Zutaten wie rote Bete sollte der Wein eher fruchtig gewählt werden, damit nicht Holz- und Rauchnoten mit dem Essen kollidieren. Sehr gut geeignet sind fruchtige Rotweine wie Portugieser oder die Burgundersorten. Gerade der Spätburgunder wird in Kombination mit der roten Bete als nicht mehr ganz so geheimer Geheimtipp mit Wow-Effekt genannt.

4.2/5 - (9 Bewertungen)

Schritte

1
Erledigt

Das erste, das man für einen guten Borschtsch vorbereiten muss, ist die Brühe. Da dies relativ zeitaufwendig ist, kann man die Brühe auch gut schon am Vortag kochen.

Tipps: Wenn es schnell gehen muss, gibt es natürlich auch fertigen Fond oder Brühe. Hier kann man auch die vegetarische Variante wählen.

2
Erledigt

Das Suppengemüse (Knollensellerie, Karotten, Zwiebel) waschen, putzen und in mittelgroße Stücke schneiden.

3
Erledigt

Das Suppenfleisch (z.B. Tafelspitz) mit Knochen kalt abwaschen und in einem großen Topf mit etwas Pflanzenöl und Zwiebelstücken anbraten. Anschließend mit mind. 3 Liter kaltem Wasser auffüllen und zum Kochen bringen. Entstehenden Schaum oben abschöpfen.

4
Erledigt

Nach einigen Minuten können das restliche Suppengemüse und Gewürze wie Salz, Pfeffer, Piment, Wacholder und Petersilie hinzugegeben werden. Für mindestens 1,5 Stunden bei niedriger Temperatur köcheln lassen, bis das Fleisch weich ist. Falls immer noch Schaum entsteht, auch diesen von Zeit zu Zeit abschöpfen.

5
Erledigt

Nach der Kochzeit das Fleisch herausnehmen, abkühlen lassen und in mundgerechte Happen schneiden. Die Brühe durch ein Sieb gießen und beiseitestellen. Das Suppengemüse hat alle Aromen abgegeben und wird nicht mehr benötigt.

6
Erledigt

Bis hierhin wurde die Brühe vorbereitet - diese kann auch sehr gut vorbereitet und eingefroren werden.

7
Erledigt

Für den Borschtsch erst einmal alle "kalten" Vorbereitungen machen: Das Gemüse (Kartoffeln, Karotten, Weißkohl, rote Bete) waschen, putzen und kleinschneiden. Die Tomaten heiß übergießen, die Haut abziehen und die Tomaten ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Petersilie, Zwiebeln und Knoblauch fein hacken.

8
Erledigt

Die Brühe erhitzen und das kleingeschnittene Fleisch und Kartoffeln, rote Bete, Tomaten, Petersilie hineingeben.
Achtung, folgendes noch NICHT mit in den Topf geben: Zwiebeln, Knoblauch, Karotten und - WICHTIG - Weißkohl!

9
Erledigt

Etwas Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln und Karotten anbraten. Den Knoblauch und das Tomatenmark kurz dazugeben und anschließend alles in die Brühe geben.

10
Erledigt

Alles zusammen ca. 20 min. bei geringer Hitze köcheln lassen, anschließend den Weißkohl hinzugeben und weitere 15 min. köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken.
Zum Servieren Roggentoast und Schmand bereitstellen. Mit ein wenig restlicher Petersilie bestreuen.

11
Erledigt

Tipps: Möchtet ihr, dass es wirklich authentisch wird? Dann könnt ihr weiche helle Hefebrötchen, sog. Pampuschki, statt Toastbrot reichen.

Sherry Cobbler Cocktail - Vino Culinario
vorheriges
Sherry Cobbler
Seeteufel Fisch Filet mit gruenem Spargel - Vino Culinario
nächstes
Knusper-Seeteufel mit grünem Spargel
Sherry Cobbler Cocktail - Vino Culinario
vorheriges
Sherry Cobbler
Seeteufel Fisch Filet mit gruenem Spargel - Vino Culinario
nächstes
Knusper-Seeteufel mit grünem Spargel

Kommentar hinzufügen

Search
Generic filters