0 0
Kürbis-Ricotta-Ravioli mit Salbeibutter

Bei Social Media teilen:

Oder einfach die URL kopieren und teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
400 g Mehl
4 Eier
300 g Hokkaido-Kürbis
250 g Ricotta
100 g Salbei
50 g Parmesan
80 g Butter
Muskat
Salz
Pfeffer
2-3 Spritzer Zitronensaft
1/2 Zitronenschale
zum Dekorieren Parmesan

Kürbis-Ricotta-Ravioli mit Salbeibutter

Merkmale:
  • vegetarisch
Cuisine:

    Selbstgemachte Pasta - das ist Dolce Vita auf dem Teller!

    • 50 min.
    • Portionen: 4
    • Mittel

    Zutaten

    Anleitung

    Teilen

    Pasta in Salbeibutter ist immer köstlich, aber selbstgefüllte Ravioli sind ein ganz besonderer Gaumenschmaus. Die herbstliche Pasta ist eine tolle Vorspeise oder dient in der angegebenen Menge auch als Hauptgericht. Den aromatischen Hokkaidokürbis gibt es bis weit in den Winter hinein zu kaufen und er lässt sich auch wunderbar portionsweise einfrieren. So kann man sich das ganze Jahr über an diesem Rezept erfreuen.

    Weinempfehlung: Der aromatische, nussige Hokkaido und das mediterrane Salbei sind die Aromen, die bei diesem Gericht den Ton angeben. Entsprechend sollte der Wein diese unterstreichen. Die weißen Burgundersorten sind hier sehr zu empfehlen, beispielsweise ein trockener Pinot grigio oder ein deutscher Weißburgunder. Ein zartrosiger Weißherbst ist auch eine schöne Alternative, die sich farblich und geschmacklich gut auf der Tafel einfügt.

    Schritte

    1
    Erledigt

    Für den Nudelteig: Eier verquirlen und das Mehl nach und nach dazu sieben. Wenn der Teig zu klebrig ist, lieber etwas Mehl nacharbeiten. Kein Wasser verwenden! Wenn der Teig geschmeidig ist, halbieren und eine Hälfte in ein Tuch einschlagen.

    2
    Erledigt

    Die andere Hälfte auf einer bemehlten Fläche ca. 2 mm dick ausrollen. Oberfläche ebenfalls bemehlen und den Teig mit einem Tuch zudecken. Mit der zweiten Hälfte ebenso verfahren.

    3
    Erledigt

    Den Kürbis waschen und in kleine Stücke schneiden. Schälen ist nicht notwendig, ggf. aber raue Stellen entfernen.

    4
    Erledigt

    Den Kürbis ca. 20 min. in etwas Salzwasser dämpfen, bis die Stücke weich sind. Es ist nicht nötig, dass der Kürbis vollständig von Wasser bedeckt ist. Wer einen Siebeinsatz hat, kann auch diesen verwenden und den Kürbis dampfgaren.

    5
    Erledigt

    Die weichen Kürbisstücke mit einer Gabel zerdrücken, Ricotta und geriebenen Parmesan hinzufügen, mit etwas Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken. Alles gut vermengen.

    6
    Erledigt

    Mit einem Teelöffel kleine Portionen der Kürbismasse in gleichmäßigem Abstand (ca. 2-3 cm) auf die eine Hälfte des Pastateig setzen und die andere Hälfte des Teigs darüberlegen. Mit einem Glas (oder Ringschneider) die sichtbaren Hügel ausstechen. Die Kanten der Ravioli festdrücken und in kochendem Salzwasser 3-4 Minuten garen.
    Tipp: Rechteckige Ravioli sind natürlich ebenfalls möglich und können einfach mit einem Messer ausgeschnitten werden. Mit einem sog. Wellenschneider sehen die Ravioli auch sehr schön aus.

    7
    Erledigt

    Etwas Butter in einer Pfanne zerlassen und gewaschene Salbeiblätter hineingeben. Braun und knusprig rösten, mit etwas Schale einer unbehandelten Zitrone und 2-3 Spritzern Zitronensaft abschmecken und über die Pasta geben. Groben Pfeffer und geriebenen Parmesan darübergeben.

    Wildkaninchen an Rotweinjus mit Süßkartoffelpüree - Vino Culinario
    vorheriges
    Wildkaninchen an Rotweinjus mit Süßkartoffelpüree
    Rote-Bete-Orangen-Salat Napoloen - Vino Culinario
    nächstes
    Orangen-Rote-Bete-Salat à la Napoleon
    Wildkaninchen an Rotweinjus mit Süßkartoffelpüree - Vino Culinario
    vorheriges
    Wildkaninchen an Rotweinjus mit Süßkartoffelpüree
    Rote-Bete-Orangen-Salat Napoloen - Vino Culinario
    nächstes
    Orangen-Rote-Bete-Salat à la Napoleon

    Kommentar hinzufügen

    Search
    Generic filters