Weinanbaugebiet Baskenland

Kleines küstennahes Weinbaugebiet in Nordspanien – Heimat des weißen Txakoli

Weinanbaugebiet Baskenland

Land: Spanien
Region: Páis Vasco / Euskadi
Anbaufläche: 13.481 ha
Weinerzeugung: 651.788 hl

Geografie

Klima: niederschlagsreich, atlantisch geprägt, milde Winter in Küstennähe, gemäßigt-warme Sommer
Böden: nährstoffreiche Tonböden, Kies

Rebsortenanteil

13,8% 86,2%

Baskenland Karte

Karte Weinbaugebiet Baskenland, Spanien - Vino Culinario
(vergrößerbar)

≡ Spanische Weinbauregionen

Weg vom angestaubten Lokalwein - hin zu mehr Internationalität. Das Baskenland mausert sich zur Weinregion.

Weinbaugebiet Baskenland, Pais Vasco Bodega bei Getaria - Vino Culinario
Hügelige Küstenlandschaften und Weinbau gehört im Baskenland – wie hier bei Getaria – zusammen.

Das Baskenland, spanisch País Vasco und baskisch Euskadi, ist eine bekannte, im grünen Norden Spaniens an der Atlantikküste gelegene Region, umgeben von den Anrainerregionen Navarra im Osten, La Rioja im Süden, Kastilien-La Mancha im Südwesten und Kantabrien im Westen. Das kulturell und auch politisch umkämpfte spanische Verwaltungsgebiet Baskenland ist mit dem gleichnamigen Weinanbaugebiet übrigens nicht deckungsgleich, sondern umfasst zusätzlich weite Teile von Navarra sowie Gebiete in Südfrankreich. Neben der Hauptstadt Vitoria-Gasteiz sind die Städte Bilbao und San Sebastián bekannt.

Es herrscht mildes, atlantisches Klima, das die grüne und relativ wohlhabende Region vor der sonst in Spanien häufig herrschenden Trockenheit schützt.

Auch im Baskenland hat Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts die Reblaus weite Teile der Reblandschaft zerstört und der Weinbau erholt sich erst seit einigen Jahrzehnten zusehends, auch wenn die bebaute Fläche auch heute noch um ein Vielfaches geringer ist als noch im 19. Jahrhundert.

Die meist mit weißen Rebsorten bebauten Rebflächen der drei Weinbaugebiete im Baskenland liegen größtenteils in Küstennähe und sind die am nördlichsten gelegenen in Spanien. Die besten Lagen sind dem Meer und seinen starken Winden abgewandt nach Südosten zur Sonne hin ausgerichtet. Die Nähe zur Küste schützt weiterhin vor Frostnächten und Ernteverlusten.

Das größte Gebiet Chacolí de Vizcaya (baskisch Bizkaiako Txakolina) liegt, wie der Name schon verrät, am Golf von Biskaya in der Provinz Biskaya sowie einer kleinen Enklave südlich von Bilbao. Südlich davon liegt das kleinere, im Landesinnern auf einem Hochplateau gelegene Chacolí de Álava (baskisch Arabako Txakolina) in der gleichnamigen Provinz. Rund um die kleine Stadt Getaria an der Küste liegt das östlichste Weinanbaugebiet des Baskenlands, Chacolí de Guetaria (baskisch Getariako Txakolina) in Richtung der wunderschönen Stadt San Sebastián.

Klima und Böden im Baskenland

Der Golf von Biscaya genannte Atlantikabschnitt prägt die grüne Region, so dass im Baskenland weitgehend ein angenehmes mildes, maritimes Klima herrscht. Die reichhaltigen Niederschläge in Frühjahr und Herbst, die mäßig warmen Sommer und milden Winter erlauben hauptsächlich in frostfreier Küstennähe einen gemäßigten Weinbau, der hauptsächlich für weiße Rebsorten prädestiniert ist. Lediglich das etwas von der Küste entfernte Hinterland hat kontinentalere, trockene Einflüsse, was aber dennoch nicht mit den ariden Zonen in Zentralspanien zu vergleichen ist.

Die nährstoffreichen, tonhaltigen Böden speichern die Feuchtigkeit hervorragend und tragen so zur Fruchtbarkeit der Region bei, jedoch müssen in den niederschlagsreichen Zonen die Weinberge drainiert werden, um Wurzelfäule und stehende Nässe zu vermeiden. Zur Küste hin mischt sich teils Kies mit in den Untergrund.

Bedeutende Rebsorten in der Weinbauregion Baskenland

Hondarrabi Zuri Ernte im Baskenland - Vino Culinario
Bei der Ernte der vorherrschenden Rebsorte Hondarrabi Zuri werden noch weitgehend traditionelle Methoden angewandt.

Wer das Baskenland unter Wein-Gesichtspunkten besucht, kommt um die weiße Rebsorte Hondarrabi Zuri und den daraus gekelterten Txakolí nicht herum. Auf nahezu 80% der häufig steilen und wenig terrassierten Rebflächen wächst diese autochthone Rebsorte, deren leichte, trockene Weine Ähnlichkeit mit dem deutschen Riesling haben.

Die noch viel in Handarbeit und nach traditionellen Methoden angebauten Trauben werden entweder reinsortig oder mit den ebenfalls recht speziellen Sorten Gros Manseng und der kleinbeerigen und ertragsarmen, aber hochwertigeren Petit Manseng sowie Courbu verschnitten.
An internationalen Sorten sind in den letzten Jahren Chardonnay und Sauvignon blanc hinzugekommen, die sich ebenfalls hervorragend zum Verschnitt mit der Hondarrabi Zuri eignen und ihre Charaktereigenschaften herausstreichen.

Rote Sorten sind trotz der geografischen Nähe zur Rotwein-Hochburg La Rioja selten im Baskenland, aber es gibt eine rote Variante der Hondarrabi (oder Hondarribi) Zuri, die Hondarrabi Beltza, die aber sehr selten angebaut wird und Grundlage für den roten Txacolí und Roséweine ist.

Die Weine der Region Baskenland

Pinxtos und Txakoli in Bilbao - Vino Culinario
Txakoli und Pinxtos – wie hier in einer Tapasbar in Bilbao – sind im gesamten Baskenland eine typische Spezialität.

Der regionstypische und vorherrschende Wein ist der weiße Txakoli (spanisch Chacolí) aus der Hondarrabi Zuri. Txakoli ist typischerweise trocken, leicht und säurehaltig, mit einer leicht moussierenden Perlage und sollte jung getrunken werden.
Die Basken trinken den alkoholarmen Wein mit Vorliebe ab dem späten Vormittag als Aperitiv, wobei er stilecht aus einem Becher mit langem Stiel und großem Schwung ins Weinglas geschenkt wird.

Während früher die baskischen Weine allenfalls Hausweinqualität hatten und lokal verbraucht wurden, hat sich die Qualität seit der Ernennung der ersten baskischen DO-Regionen in den 1990er-Jahren erheblich verbessert und kann baskischer Wein auch außerhalb der kleinen ruralen Weingüter erworben werden. In den letzten Jahren legen die Winzer zudem vermehrt Wert auf die Fruchtbetonung des Txakoli, um ihn dem aktuellen Trend und internationalen Geschmack zugänglicher zu machen. Weitere typische Aromen der baskischen Weine sind Zitrusfrucht, Beeren und Kräuter.
Die Cuvées aus Hondarrabi Zuri mit Sauvignon blanc, Chardonnay oder der Folle Blanche erfüllen den gleichen Zweck und geben dem Txakoli Fülle und Haltbarkeit.

Während weiße Sorten den Löwenanteil der hiesigen Weine ausmachen, gibt es einige wenige rote und „Ojo de Gallo“ („Auge des Hahns“) genannte, durchaus ansprechende Roséweine, die dann häufig aus einer Mischung aus weißer und roter Variante des Hondarrabi gekeltert werden, der Hondarrabi Beltza.

Bekannte Bodegas finden sich hauptsächlich um das Küstenstädtchen Getaria, so z.B. die Bodega Gaintza Txakolina, die ökologischen Weinbau betreibt oder die Bodega Txomin Etxaniz, malerisch auf Hügeln direkt am Meer gelegen. Aber auch südlicher gelegen gibt es ambitionierte und engagierte junge Winzer, die den Txakoli aus seinem Nischendasein befreien wollen. Die familiengeführte Bodega Juanjo Tellaetxe Tantaka in Amurrio (ca. eine halbe Autostunde südlich von Bilbao) ist eine davon.

Die DO-Regionen im Baskenland

  • Chacolí de Álava (baskisch Arabako Txakolina) | seit 2002
  • Chacolí de Vizcaya (baskisch Bizkaiko Txakolina) | seit 1994
  • Chacolí de Guetaria (baskisch Getariako Txakolina) | seit 1990
  • Besonderheit: Die DOC Rioja Alavesa (wird aber zu La Rioja gezählt)

Sehenswürdigkeiten im Baskenland

Gaztelugatxeko Küste Baskenland - Vino Culinario
Die baskische Atlanktikküste bietet spektakuläre Abschnitte, wie hier am unaussprechlichen Punta Gaztelugatxeko Doniane bei Bakio.

Das Baskenland ist – abgesehen vom zur DO Rioja zählenden Rioja Alavesa – kein typisches Weinreiseland, auch wenn die Bodegas in den letzten Jahren die touristische Komponente für sich entdecken.
Gerade an der Küste rund um die kleine Weinstadt Getaria im Weinbaugebiet Chacolí de Guetaria können zahlreiche Bodegas besichtigt werden, auch wenn Architektur und Präsentation deutlich rustikaler und urtümlicher sind als in den nahegelegenen Weinregionen La Rioja oder Navarra.

Ein Publikumsmagnet der Region sind die charaktervollen, kulturreichen Städte wie Bilbao und San Sebastián, nebst malerischen, felsigen Küstenlandschaften und die baskische Kultur.
Vor allem die Kunststadt Bilbao lockt jedes Jahr zahlreiche Touristen in seine in den 1990er Jahren von namhaften Architekten umgestaltete Innenstadt. Das weltbekannte Guggenheim-Museum des Architekten Frank O. Gehry präsentiert moderne Kunst und Architektur.
Die weiter östlich an der Küste gelegene, kulinarische Hochburg San Sebastián (baskisch Donostia) bietet mit der Playa de La Concha einen der schönsten Stadtstrände Europas, eine unglaubliche Dichte an Sterne-Restaurants und eine pittoreske, vom Jugendstil geprägte Altstadt direkt hinter der Strandpromenade.

Aber auch die südlicher gelegene Hauptstadt der Region, Vitoria-Gasteiz, ist mit ihrem mittelalterlichen Stadtzentrum und der jährlich im Dezember stattfindenden kulinarischen Semana de la Cazuelita y el Vino (wörtlich „Kasserolle- und Weinwoche“) sehr reizvoll. Neben den landestypischen Aufläufen bieten die Restaurants der Stadt wie im ganzen Baskenland kunstvolle Pinchos (oder Pinxtos), wie die typischen spanischen Tapas hierzulande heißen.

Wer Natur und Ursprünglichkeit sucht, wird mit zahlreichen Naturparks und Biosphärenreservaten fündig, so z.B. dem wunderschönen, in einem Flussdelta gelegenen Naturpark Urdaibai, nur eine Viertelstunde nördlich der zumindest aus Picassos Gemälde bekannten Stadt Guernica mitten im Weinbaugebiet Chacolí de Vizcaya. Eine halbe Stunde nach Westen kann man das unvermeidliche Txacoli Museum in Bakio besuchen.

Nützliche Links

Datenquellen:
Ministerio de Agricultura, Pesca y Alimentación DATOS CAMPAÑA 2020/2021 / K. Anderson, N. R. Aryal: Database of Regional, National and Global Winegrape Bearing Areas by Variety, Wine Economics Research Centre, University of Adelaide, revisierte Auflage 2017
ha = Hektar – hl = Hektoliter

Produktempfehlung für Weinliebhaber

Tapas: Klein, temperamentvoll und typisch spanisch
Spanisches Lebensgefühl in kleinen Häppchen Genauso vielseitig und temperamentvoll wie Land und Leute gestalten sich Spaniens kulinarische Genüsse. Und ganz besonders die landestypischen Tapas haben die spanische Küche weltberühmt gemacht. Von würziger Schweinelende mit Chorizo und andalusischer Tapenade über maurische Seeteufel-Spießchen ...
Spanien Weinreise Probierpaket Halbtrocken
(4 x 0.75 l + 2 x 1 l) Rotwein und Weißwein aus Spanien Weinprobe 6 Flaschen. WEINPAKET für alle, die halbtrockene Weine kennenlernen und probieren möchten. Sechs Flaschen halbtrockener Weißwein und Rotwein. PERFEKT geeignet als Geschenk für Weinliebhaber halbtrockener Weine, zum Geburtstag oder für einen geselligen Abend.
Search
Generic filters