Weinanbaugebiet Molise

Le Regioni del Vino: Molise, Italien

Das italienische Weinbaugebiet Molise - Vino Culinario
Das italienische Weinbaugebiet Molise

Molise ist eine der kleineren italienischen Regionen, auch was den Weinbau angeht, mit ca. 6.500 Hektar Rebfläche und jährlich etwa 320.000 Hektoliter Weinproduktion. Sie liegt an der Adria in Mittelitalien, zwischen Abruzzen, Apulien und Kampanien. Inzwischen gibt es vier DOC-Weine, den jeweils roten, rosé und weißen Biferno bzw. Pentro d’Isernia, Molise und Tintilia del Molise. Ferner gelten noch der Montepulciano del Molise und der weiße wie rote Ramitello als erwähnenswert.

Das Klima wird geprägt durch mediterrane Einflüsse an der Küste (aufgrund der Nähe zum Meer) und kontinentale Einflüsse im Landesinneren (hohe Gebirgszüge). Die Region besteht aus vielen kleinen Rebflächen – ein Großteil der Weinberge ist nur knapp einen Hektar groß, wodurch sich die Anbaufläche großzügig von der Adraküste bis nach Iserne ins Landesinnere verteilt. Die Böden bestehen überwiegend aus Lehm, Sand und Kalkstein und bieten gute Voraussetzungen für den Weinbau.

DOC-Weine aus Molise:

Biferno, Molise, Pentro di Isernia, Tintilia del Molise

Weinanbaugebiet Molise

Land: Italien
Anbaufläche: 6.500 Hektar
Weinerzeugung: 320.000 Hektoliter
Klima: mediterran an der Küste, kontinental im Landesinneren
Boden: überwiegend Lehm, Sand und Kalkstein

Weinanbaugebiet Molise Landkarte - Vino Culinario

Bedeutende Rebsorten

Rebsorte
 Rot Aglianico, Cabernet Sauvignon, Montepulciano, Sangiovese
 Weiß Bombino Bianco (Trebbiano), Chardonnay, Greco, Fiano, Malvasia, Pinot Bianco

≡ Italienische Weinbauregionen

Search
Generic filters