1 0
Rosa gebratenes Lammkarree auf Rotkraut & Granatapfel

Bei Social Media teilen:

Oder einfach die URL kopieren und teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
1 kg Lammrücken
300 g Rosenkohl
1 Orange
6 Rosmarin (frisch) Zweige
2 EL Rapsöl
Salz
Pfeffer
Für das Rotkraut:
1,5 kg Rotkraut 1 Kopf
2 Apfel säuerliche
2 Zwiebel rote
25 g Butter
100 ml Apfelsaft naturtrüb
350 ml Rotwein
200 ml Rotweinessig
100 ml Orangensaft
1/2 TL Zimt
1/2 TL Nelken gemahlen
brauner Zucker
1 Blatt Lorbeer
Für die Granatapfelsauce:
2 Granatapfel oder Saft und Kerne
1 TL Speisestärke
1 Rosmarin (frisch) Zweig
Pfeffer

Rosa gebratenes Lammkarree auf Rotkraut & Granatapfel

Merkmale:
  • Festtagsessen
  • Fleischgericht
  • Rezept mit Wein

Der Klassiker neu interpretiert - Wonne für Augen und Gaumen!

  • 1 Std. 45 min.
  • Portionen: 4
  • Mittel

Zutaten

  • Für das Rotkraut:

  • Für die Granatapfelsauce:

Anleitung

Teilen

Ein wahres Festtagsessen – und ein Klassiker neu interpretiert: Dieses delikate Gericht erfreut Auge und Gaumen gleichermaßen. Da man das Rotkraut bereits am Vortag zubereiten kann – was seinem Wohlgeschmack keinen Abbruch tut, im Gegenteil – eignet sich dieses Gericht auch wunderbar für turbulente Feiertage rund um Weihnachten. Die Frische der Granatäpfel und Orangen fügt eine ungewöhnliche Geschmacksnote hinzu und erneuert das Vergnügen, das zartes Lammfleisch ohne Frage bietet.

Weinempfehlung: Ein festtäglicher, erwachsener Wein, der in seinen Gewürz-Aromen denen des Gerichts entspricht, z.B. ein tiefroter, ein paar Jahre gelagerter reichhaltiger Malbec oder ein vollmundiger Württemberger Acolon mit etwas Restsüße.

Schritte

1
Erledigt

Zuallererst die Orange filetieren und dabei den Saft auffangen. Die filetierten Stücke abgedeckt beiseitelegen, den Orangensaft bereitstellen.

2
Erledigt

Beim Rotkohl die äußeren Blätter entfernen und mit einem Hobel oder einer Reibe in feine Streifen hobeln. Das Rotkraut in einer Schüssel mit Gewürzen (Nelken, Zimt, Salz, Zucker), Orangensaft und Essig vermischen und zudecken.

3
Erledigt

Den Ofen auf 120° C Ober-/Unterhitze vorheizen.

4
Erledigt

Zwiebeln und Äpfel jeweils schälen und fein hacken.

5
Erledigt

Die Zwiebeln in der Butter andünsten und sobald sie glasig sind, das Rotkraut hinzugeben. Kurz mit andünsten, dann mit Rotwein ablöschen. Apfelsaft, Äpfel und ein Loorbeerblatt hinzugeben. Alles ca. 1 Stunde mit geschlossenem Deckel bei geringer Hitze köcheln lassen.

6
Erledigt

Während das Rotkraut im Topf gart, kann man sich gemütlich um den Lammrücken (auch Lammkarree) kümmern: unter kaltem, fließendem Wasser waschen und vorsichtig trockentupfen. Den Rosenkohl waschen, putzen und halbieren.

7
Erledigt

Anschließend das Lamm in einer heißen Pfanne mit Rapsöl von allen Seiten kurz und scharf anbraten, bis sich eine goldbraune Kruste bildet. Den Rosenkohl in etwas Rapsöl und Salz marinieren.

8
Erledigt

Den Lammrücken dann mit Salz und Pfeffer von allen Seiten würzen, gemeinsam mit dem Rosenkohl und ein bis zwei Stengeln Rosmarin in eine gefettete Auflaufform setzen und ca. 40 Min. im Ofen garen.

9
Erledigt

Granatäpfel auslösen, den Saft dabei auffangen. Wer weniger Arbeit (und Schweinerei) haben möchte, kauft fertigen Granatapfelsaft und bereits gelöste Granatapfelkerne.

10
Erledigt

Ca. 4-5 EL Granatapfelsaft mit 1 TL Speisestärke verrühren. Den restlichen Granatapfelsaft und die Kerne mit einem Zweig Rosmarin und etwas Pfeffer erhitzen, die angerührte Speisestärke langsam unter Rühren hinzufügen. Ca. 10 Minuten einkochen.

11
Erledigt

Wenn der Lammrücken fertig ist (innen noch rosa), ein Bett aus Rotkraut auf vorgewärmte Teller setzen und die Granatapfelsauce darum herum geben. Den Lammrücken in gleichmäßige Stück (ca. 3-4 Rippenbögen je Person) schneiden und auf das Bett setzen. Rosenkohl und Orangenfilets darum herum platzieren und mit einem Zweig Rosmarin garnieren. Guten Appetit!

12
Erledigt

Tipp: Das Rotkraut lässt sich auch wunderbar am Tag vorher vorbereiten und muss dann lediglich mit einem Schuss Wasser erwärmt werden. Der Geschmack verfeinert sich dadurch.

Gefüllte Zucchini-Röllchen mit Ziegenfrischkäse - Vino Culinario
vorheriges
Zucchini-Röllchen mit Ziegenfrischkäse
Conchiglie alle Puttanesca - Vino Culinario
nächstes
Pasta alla Puttanesca
Gefüllte Zucchini-Röllchen mit Ziegenfrischkäse - Vino Culinario
vorheriges
Zucchini-Röllchen mit Ziegenfrischkäse
Conchiglie alle Puttanesca - Vino Culinario
nächstes
Pasta alla Puttanesca

Kommentar hinzufügen

Search
Generic filters