0 0
Köstliches Schweizer Käsefondue

Bei Social Media teilen:

Oder einfach die URL kopieren und teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
350 g Emmentaler
350 g Gruyère
1 EL Speisestärke
300 ml Weißwein
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 Prise Muskatnuss
Optional:
2 EL Kirschwasser
Dazu:
2 Baguette Weißbrot
Alternative zum Dippen Weintrauben
Alternative zum Dippen Birne
Alternative zum Dippen Ananas

Köstliches Schweizer Käsefondue

Merkmale:
  • Festtagsessen
  • herzhaft
  • Rezept mit Wein
  • vegetarisch

Cremig geschmolzener Käse, knuspriges Brot, ein warmer Topf, um den alle gemeinsam sitzen - das ist Winter-Wohligkeit pur!

  • 25 min.
  • Portionen: 4
  • Leicht

Zutaten

  • Optional:

  • Dazu:

Anleitung

Teilen

Herrlich, flüssiger Käse! Nicht nur nach einer zünftigen Wanderung durch die Schweizer Alpen ein Genuss … und mit den Käsesorten kann man die Würze auch wunderbar selbst bestimmen (z.B. Appenzeller oder – extra cremig – Vacherin ergänzen). Übrigens nicht verwirren lassen, wenn es keinen Gruyère gibt: Greyerzer ist das gleiche 😉

Neben dem klassischen Weißbrot lassen sich auch Früchte wie Birnen, Ananas oder Weintrauben wunderbar in den Käse versenken und sorgen mit ihrer angenehmen Säure dafür, dass das Fondue nicht zu mächtig wird. Auch Brotvarianten wie Nussbrot oder Vinschgauer sorgen für Abwechslung.

Weinempfehlung: Sowohl ins Käsefondue als auch dazu passt ein frischer, säurehaltiger Weißwein, am besten natürlich ein stilechter Schweizer wie der Chasselas oder Fendant (Gutedel). Der Wein sollte mindestens halbtrocken, eher trocken sein.

Schritte

1
Erledigt

Den Käse von Rinde befreien und grob reiben.

2
Erledigt

Das Brot vorbereiten, indem es in mundgerechte, nicht zu kleine Happen geschnitten wird.
Tipp: Am besten an jedem Stück einen Teil Rinde behalten, so dass es stabil bleibt und nicht von der Fonduegabel flutscht.

3
Erledigt

Weißwein in einen Topf (oder direkt in den Fonduetopf) geben und langsam erhitzen.

4
Erledigt

Den geriebenen Käse mit dem Esslöffel Speisestärke vermengen und parallel dazu unter stetigem Rühren mit einem Schneebesen hinzugeben.

5
Erledigt

Salz, Pfeffer, Muskatnuss (und ggf. Kirschwasser) zufügen. Alles weiter stetig rühren, bis der Käse vollständig geschmolzen ist und sich eine homogene, sämige Masse ergibt. Einmal kurz kräftig aufkochen, aufpassen, dass der Käse nicht anbrennt.

6
Erledigt

Auf dem Tisch auf einen Fonduekocher oder Rechaud bei kleiner Flamme ständig erwärmt halten.

7
Erledigt

Genießen!
Tipp: Fruchtstücke (z.B. Birne oder Weintrauben) sind auch toll zum Dippen in den Käse und bringen etwas Frische ins Gericht.

vino.culinario

Weinkultur & Genuss

Kuerbispasta, Nudeln mit Kürbis und Bacon-Speck - Vino Culinario
vorheriges
Kürbispasta mit Speck
Flammkuchen mit Speck, Apfel und Zwiebeln - Vino Culinario
nächstes
Herbstlicher Flammkuchen mit roten Zwiebeln, Speck und Äpfeln
Kuerbispasta, Nudeln mit Kürbis und Bacon-Speck - Vino Culinario
vorheriges
Kürbispasta mit Speck
Flammkuchen mit Speck, Apfel und Zwiebeln - Vino Culinario
nächstes
Herbstlicher Flammkuchen mit roten Zwiebeln, Speck und Äpfeln

Kommentar hinzufügen

Generic filters